Forschungsfeld Photonik (joint photonics research) 


an der Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik 

 

Das Forschungsfeld Photonik befasst sich mit aktuellen Forschungsfragen rund um Photonik, Lasertechnik und Optik. Durch den Zusammenschluss mehrerer Labore der Fakultät wird die interdisziplinäre Arbeit im Themenbereich Photonik gefördert und die Gewinnung neuer staatlich geförderter Projekte in zukunftsträchtigen Anwendungen unterstützt. Zudem steigert es die Sichtbarkeit der Forschungskativitäten an der Hochschule München. München ist in den vergangenen Jahrzehnten zu einem wichtigen Wisssenschaftsstandort auf dem Gebiet der otischen Technologien gewachsen und bietet dem Forschungsfeld und den Studierenden ideale Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit mit der Industrie.

Laser_fbgk

Die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Laboren des Forschungsfeldes Photonik veröffentlichen jedes Jahr zahlreiche Artikel in namenhaften Journalen.

In der Zeit von 2017 bis 2019 bündelten sechs Professorinnen und Professoren der Fakultät 06 ihr Know-how und ihre Ressourcen, um eine weitreichende photonische Forschung zu ermöglichen.

Die Forschungsaktivitäten gliedern sich in folgende Bereiche:
  1. Laser-Transfer von lebenden Stammzellen für die Herstellung von künstlichem Gewebe
    Prof. Huber, Prof. Clausen-Schaumann, Prof. Nikolaus, Dr. Sudhop

  2. Herstellung von Faser-Sensorelementen mit fs-Laser-Bearbeitungsmethoden und ihre Anwendungen
    Pof. Roths, Prof. Huber, Prof. Nikolaus

  3. Entwurf, Entwicklung und Anwendung der Multiphotonenmikroskopie
    Prof. Hellerer, Prof. Clausen-Schaumann, Dr. Sudhop

  4. Herstellung von Faser-Bragg-Gittern und Wellenleiterstrukturen mit fs-Lasertechnologie und Herstellung neuartiger Faseroptik
    Prof. Huber, Prof. Roths, Prof. Nikolaus

  5. Photoakustik: Entwicklung eines faseroptischen Mikrofons zur Ultraschallabtastung auf der Basis eines Faserlasers
    Prof. Wu, Prof. Roths

  6. Arthrose-Diagnostika basierend auf einem hochempfindlichen Faser-Bragg-Gitter Kraftsensor
    Prof. Roths, Prof. Clausen-Schaumann

Unser tägliches Leben wird von Optik und der Photonik geprägt - oft mehr als es vielen Menschen bewusst ist. Ohne optische Technologien gäbe es keine Kameras, keine Mikroskope und keine Teleskope, aber auch kein Internet, kein Instagram und kein YouTube. Das Potenzial in diesen Gebieten ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Auch in den Bereichen der Medizinischen Diagnostik oder der Sensorik gibt es noch viele unerforschte Gebiete. Wir befinden uns mitten in einem Wandel in der Welt der optischen Technologien, der sich als ebenso bedeutsam erweisen könnte wie der Schritt von der analogen zur digitalen Elektronik.